premade_logo-wir_us-1

ÜBER DIRK

Ich unterrichte leidenschaftlich gern. Es macht mir riesige Freude meine Begeisterung für Yoga und andere Methoden bewussten Lebens zu teilen.

Mein Ziel ist es, Menschen zu inspirieren, ein bewusstes, selbstbestimmtes, authentisches Leben zu geniessen.

Egal ob durch Yogapositionen, Atemübungen, Trancetanz, Fitness-Bodywork, Massagen oder Berührung – ich liebe es, bei mir und bei anderen wahrzunehmen wie wir über Körper, Atem und das bewusste Wahrnehmen unserer Gefühle den Körper für die Bedürfnisse der Seele öffnen können. So bekommen wir wieder Zugang zu unserer wahren Kraft. Genau dafür öffne ich im Rahmen meiner Tätigkeit einen geschützten Raum.

Die Inspiration hierfür liegt in meinem eigenen Lebensweg begründet.

Gefangen im eingeschlagenen Weg

Lange habe ich mich geweigert, die Botschaften meines Körpers und meiner Seele wahrzunehmen und zu verstehen. Ich meinte gefangen zu sein in gefühlten Erwartungen und vorgestellten Zwängen von außen.

Ich wusste nicht was und wohin ich wollte und hatte weder gelernt auf mein Herz zu hören noch wahrzunehmen oder zu verstehen was Körper und Seele mir mitteilen.

So sind meine körperlichen und seelischen Schmerzen im Laufe meines Studiums immer größer geworden. Ich spürte, dass ich in der Juristerei falsch war und in diesem Beruf nie Erfüllung finden würde. Selbstzweifel plagten mich.

In dieser Zeit lernte ich erstmals die wohltuenden Wirkungen einer kontinuierlichen Yogapraxis kennen. Es dauerte aber viele Jahre, bis ich den inzwischen unüberhörbaren Signalen meines Körpers genügend Aufmerksamkeit schenkte.

Ich arbeitete inzwischen, nach Studium und Rechtsreferendariat, als Volljurist in einer Rechtsanwaltskanzlei. Mein Körper rebellierte, ich nahm Schmerztabletten um die Migränekopfschmerzen zu unterdrücken. Nach kurzer Zeit, die Schmerzen wurden unerträglich, habe ich gekündigt. Plötzlich fühlte ich mich frei, die Schmerzen wurden weniger und verschwanden bald ganz, einfach so. Konnte die Lösung so einfach sein – meide was dir schadet?

Was tut mir gut? Wo will ich hin?

Nach meiner Kündigung durchlebte ich eine Phase der Ungewissheit und Unsicherheit. Ich wusste was mir Freude bereitet, die Wohltaten meiner Yogapraxis wurden immer deutlicher, das positive Feedback der ersten Kursteilnehmer meiner Yogastunden war überwältigend für mich, doch ich hatte keine Ahnung wie ich damit mein Leben bestreiten sollte.

Wie lebt man verbunden mit seinen Gefühlen und setzt sein Potential frei, wenn man so etwas nie gelernt hat?

Ich habe danach viele wertvolle Erfahrungen gemacht, schmerzhafte und schöne. Ich habe unzählige Bücher studiert, vieles ausprobiert und dabei verschiedene Methoden und Techniken für bewussteres Leben kennen gelernt und angewendet: verschiedene Yogastile, Meditationpraktiken, Ernährungsformen.

Und ich habe immer wieder wahrgenommen, welche Gefühle in mir sind, bis ich merkte, wie ich ticke. Das Leben und wundervolle Lehrer haben mich konfrontiert mit meinen festen Vorstellungen. Es brauchte Geduld und Mut, mir immer wieder meiner Flucht- und Ausweichmechanismen bewusst zu werden, mich meiner Innenwelt zu stellen und ehrlich anzuerkennen, was ist.

Gelernt habe ich dabei vor allem, dass das Herz immer richtig liegt.

Ich habe gelernt zu fühlen, wann ich mein Herz oder meine Seele verrate oder ob der eingeschlagene Weg der richtige für mich ist. Aufmerksam und bewusst sein hilft dabei, die Welt um mich herum als Spiegel sehen und zu 100 % Selbstverantwortung übernehmen dafür, wie ich mit der Welt um mich herum interagiere. Wenn ich zu schnell lebe, fehlt mir der Raum zur Wahrnehmung von Herz und Gefühlen. Diesen Raum in mir habe ich als tiefe, in mir verankerte Weisheit erfahren. Mein Körper und meine Intuition teilen mir auf ihre Art sofort mit, wann ich meinen Weg korrigieren soll und ob das was ich gerade tue mein Leben schwächt oder stärkt. Ich habe mich dafür entschieden, zu vertrauen und meinen Weg in Selbstverantwortung zu gehen.

Ich weiß vieles nicht und habe nicht auf alle meine Fragen eine Antwort, aber ich arbeite jeden Tag daran, die beste Version meines Selbst zu sein, die ich sein kann.

Mit meiner Erfahrung unterstütze ich dich gern, deine Wahrheit tief in dir selbst wahrzunehmen und deinen wahrhaftigen Weg zu gehen.

Du kannst mich und meine Arbeit kennenlernen. Trage dich auf unserer Yogaseite für unseren Newsletter ein und erhalte deine Yoga-Probestunde sogar geschenkt.

Vielen Dank dafür, dass du dir die Zeit genommen hast so weit zu lesen. Ich freue mich, wenn du unsere Seite wieder besuchst oder wir persönlich miteinander arbeiten.

Wenn für dich der Hintergrund wichtig ist, kannst du hier Abschlüsse, Zertifikate, Weiterbildungen und Inspirationsquellen anschauen.

Ausbildungen
  • Fitness-Studioleiter mit Trainer B-Lizenz , Internationale Akademie Optifit Leipzig (1994)
  • Jurist, 1. und 2. juristisches Staatsexamen in Sachsen (1998 und 2000)
  • Yogalehrer, Yogalehrerausbildung in der Tradition Swami Sivanandas und Swami Vishnu Devanandas bei Sukadev Bretz, Yoga Vidya (2000-2001)
  • Bodywork Trainer Ausbildung bei Sukadev Bretz, Yoga Vidya (2004)
  • Basisausbildung traditionelle Thai Massage bei Subash Geeganage und Lara-M. Vucemilovic (2005)
  • Ashtanga Yoga Teacher Training bei David Swenson (2008)
  • Praxis und Methodik der ReLogos-Transformationsarbeit (Energiearbeit, Licht-Atem-Prozess, Clearingarbeit für Menschen und Räume, Meditationstechniken) bei Rudy A. Daniel (2012)
  • Trance Dance Presenter Training mit Veit Lindau (2014, 2015, 2016)
Yoga-Weiterbildung in Workshops und Intensivseminaren
  • regelmäßige, längere Aufenthalte in Indien im Zeitraum 2003-2008 (u.a. Sivananda Ashram Neyyar Dam, Südindien und Sivananda Ashram der Divine Life Society, Rishikesh, Nordindien)
  • Sivananda Yoga mit Narayani, Chandra Cohen, Sukadev, Leela Mata
  • Business Yoga
  • Tao Yoga mit Mantak Chia
  • Knoff Yoga mit Nicky Knoff
  • Jivamukti Yoga mit Sharon Gannon und David Life
  • Ashtanga Vinyasa Yoga mit Ronald Steiner, Lino Miele und Tina Pizzimenti, Darby, David Williams, Andrew Eppler, Susanna Finocchi und Jens Bache, Nancy Gilgoff, Sri K. Pattabhi Jois und Sharath Rangaswamy, Petri Räisänen, Rolf und Marci Naujokat, David Swenson und Shelley Washington, Anthony Carlisi und Heather Duplex, Danny Paradise, Richard Freeman
Tätigkeiten
  • tätig als Fitnesstrainer (ab 1994 in Einzelstunden, Verein, Health Club) und freier Mitarbeiter in einer Rechtsanwaltskanzlei (2001)
  • seit 2001 als selbstständiger Yogalehrer in verschiedenen Yogazentren, privaten Einzelstunden, Fitnesszentren, Volkshochschulen, eigenen Kursen und Workshops tätig
  • seit 2004 Seminare und Workshops im Rahmen von Yogalehrerausbildungen und Yogalehrerweiterbildungen, 2012-2014 Leitung der Yogalehrerausbildung von Ashtanga Yoga Dresden, ab 2014 Ashtanga Yoga Modultraining gemeinsam mit Tom Richter
  • Organisation und Begleitung von Yogareisen & Yogaurlaub
  • Seminare für verschiedene Organisationen und Unternehmen
  • 2007-2015 gemeinsam mit Annette Weber Leitung von Ashtanga Yoga Dresden
  • ab 2015 gemeinsam mit Annette Weber Leitung von Phoenixarising – Yoga & Bewusstseinstraining
Inspiration
  • seit 1998 intensive Beschäftigung und praktische Erfahrungen mit Yoga, Meditation, Atemarbeit, Trance; mehrere, längere Indienreisen
  • wichtige, prägende (Selbst-)Erfahrungen, die mich bestärken meinen eigenen Weg zu beschreiten, die mein inneres Erleben und damit auch meine Unterrichts- und Seminargestaltung beeinflussen, machte ich über meinen Yogaweg hinaus in Seminaren bei Rudy A. Daniel (ReLogos), Dhyan Marsha Rademacher und Jack Silver (Kriegerschule) sowie Veit Lindau (Life Trust)
  • sehr gern lasse ich mich immer wieder inspirieren in Vorträgen, Seminaren, Büchern oder Meditationen von: Osho, Thorwald Dethlefsen, Rüdiger Dahlke, Jesper Juul, Robert Betz, Veit Lindau u.a.
  • die größte Inspiration ist mein tägliches Leben, das bewusste Wahrnehmen der Spiegel die mir vorgehalten werden und meine Beziehung zu meiner wundervollen Partnerin Annette (Danke, dass du immer an mich glaubst, dass du mein Wesen liebst und mit mir den Weg nach Hause gehst. Ich liebe dich) und unserem Sohn Yannick Sanjay (Danke, dass du mein Leben komplett verändert und bereichert hast, danke für die Freude und tiefe Liebe, die du in mein Leben bringst)

Zwei der wertvollsten Kurse, in denen ich mich und mein Leben kennenlernen und einschneidende Veränderungen umsetzen konnte sind Think Big Evolution und Loverevolution von Veit Lindau.

Liebe Annette, lieber Dirk! Vielen Dank für die bisherigen Yogastunden, die v.a. durch euch ihre Wirkungen entfaltet haben!

Kathleen, 40 Jahre

Mit uns in Kontakt treten.

Haben wir Dein Interesse geweckt?
Tritt in Kontakt mit uns, wir beraten Dich gerne, umfassend und kompetent.

Kontakt

Jetzt die 5 Meditationen bestellen!

Klasse! Bitte checke jetzt deine Mailbox.

Jetzt die 3 Meditationen bestellen!

Klasse! Bitte checke jetzt deine Mailbox.