Gewitter im Mai

Gewitter im Mai

Gewitter im Mai Gottfried Keller (1819 -1890) In Blüten schwamm das Frühlingsland,Es wogte weiß in schwüler Ruh;Der dunkle feuchte Himmel bandMir schwer die feuchten Augen zu. Voll Reu‘ und Leid hatt‘ ich den MaiGegrüßt und seinen bunten Flor;Nun zog er...
Walpurgisnacht

Walpurgisnacht

Walpurgisnacht Willibald Alexis (1798 -1871), eigentlich Georg Wilhelm Heinrich Haering „Häring“   Liebe Mutter, heut′ Nacht heulte Regen und Wind. »Ist heute der erste Mai, liebes Kind.«    Liebe Mutter, es donnerte auf dem Brocken droben....
Wassermuhmen

Wassermuhmen

Wassermuhmen Wilhelm Busch (1832 -1908) In dem See die Wassermuhmenwollen ihr Vergnügen haben,fangen Mädchen sich und Knaben,machen Frösche draus und Blumen. Wie die Blümlein zärtlich knicksen,wie die Frösche zärtlich quaken,wie sie flüstern, wie sie schnaken,so was...
Auf ein Ei geschrieben

Auf ein Ei geschrieben

Auf ein Ei geschrieben Eduard Mörike (1804 -1875) Ostern ist zwar schon vorbei,Also dies kein Osterei;Doch wer sagt, es sei kein Segen,Wenn im Mai die Hasen legen?Aus der Pfanne, aus dem SchmalzSchmeckt ein Eilein jedenfalls,Und kurzum, mich tät’s gaudieren,Dir dies...
Wünsche

Wünsche

Wünsche Ludwig Bechstein (1801-1860) Wer ein Flügelroß doch hätte,Sich zu schwingen himmelanUeber Wälder, Berge, Städte!Oder einen Wolkenkahn,Mit dem Adler in die Wette,Luft, in deinem OzeanHinzusegeln kühn und hoch!O wer solches hätte doch! Bald im Abendroth sich...